Schachkreis Mittelschwaben

Betrifft sowohl den Schachverband Schwaben, wie auch den Kreisverband Mittelschwaben

17. März 2019, Anschreiben vom Mittelschwäbischen Jugendleiter Rolf-Dieter Pohl

 

Liebe Vereinsjugendleiter,

die geplanten Termine für die diesjährige U20-Kreisjugendliga hatte ich den Vereinsjugendleitern bereits in meinem letzten Mail mitgeteilt. Heute folgt nun die angekündigte Ausschreibung des Wettbewerbs. Wie im Vorjahr bitte ich vorab um eine formlose Voranmeldung per Mail mit der Angabe, ob eine oder zwei Mannschaften voraussichtlich gemeldet werden. Je früher die formlose Voranmeldung eingeht, umso besser ist es. Spätester Termin wäre Samstag, der 30. März, 18:00 Uhr. Bei Einhaltung dieses Termins dürfte im Laufe des 31.März dann der Ligamanager schon zur Eingabe bereit sein.

In dem Mail mit der formlosen Voranmeldung müsste auch der Ansprechpartner im Verein benannt werden, der die verbindliche Meldung der Mannschaft im Ligamanager vornehmen soll. Um dieser Person einen Zugang einzurichten, wird außer dem Namen auch die Mail-Adresse benötigt. Nur die benannte Person kann dann  die Eingabe machen.

Die Anmeldetermine und alles Weitere ist der beigefügten Ausschreibung und dem Begleitschreiben zu entnehmen. Falls es darüber hinaus Fragen oder Wünsche gibt, bin ich jederzeit per Email und meist abends telefonisch unter 08247/9986-803 zu erreichen.

Meine Umfrage unter den Vereinsjugendleitern, ob neben der U20-Kreisjugendliga auch Interesse an einem separaten U12-Wettbewerb bestünde, hat bisher ergeben, dass wohl drei U12-Mannschaften an den Start gehen würden. Falls sich noch eine vierte fände, könnten wir tatsächlich einen Spieltag für diese Altersklasse durchführen.

Daher meine Bitte: Wenn noch jemand ein U12-Team aufbieten kann oder meint, es ließe sich eines aufstellen, gebt bitte bis Ende der Woche Nachricht. Mit den interessierten Vereinen würden wir dann nach einem geeigneten Termin Ausschau halten und eine separate Ausschreibung machen. Es liegt auf der Hand, dass es viele Vorteil hat, wenn schon die Jüngeren Turniererfahrung sammeln können, ohne gegen wesentlich Ältere spielen zu müssen.

Zum Schluss mein Dank schon mal an die ausrichtenden Vereine der diesjährigen Kreisjugendliga und an Wolfgang Kolb, der die Eingabe in den Ligamanager vorbereiten wird.

Mit besten Grüßen

Rolf-Dieter Pohl
Jugendleiter Mittelschwaben 

 

 

Verteiler:
- Vereinsjugendleiter im Schachkreis Mittelschwaben
- in Kopie an die Vereinsvorstände im Schachkreis
   und an die Vorstandsmitglieder des Schachkreises

U20-Kreisjugendliga 2019 (#Ausschreibung
Adobe Acrobat Dokument 209.1 KB
U20-Kreisjugendliga 2019 (#Begleitschrei
Adobe Acrobat Dokument 52.3 KB

12. März 2019, Anschreiben vom Mittelschwäbischen Jugendleiter Rolf-Dieter Pohl

 

Liebe Jugendleiter,

nachdem Ende März der Ligabetrieb in den unteren Spielklassen endet, in denen eine Reihe von Jugendspielern eingesetzt ist, wird im Terminplan allmählich Platz für die U20-Kreisjugendliga. Ich möchte Euch heute vorab die Spieltermine bekannt geben, damit Ihr schon mal mit Euren Jugendlichen abklären könnt, wer Zeit hat und ob eine U20-Mannschaft aufgestellt werden kann oder sogar mehrere. Die Ausschreibung selbst folgt dann in den nächsten Tagen.

Der 1. Spieltag findet am Samstag, dem 6. April statt, der 2. Spieltag ist für Samstag, den 11. Mai geplant. Sollte, wie im Vorjahr, ein weiterer Spieltag notwendig werden, würde dieser im Juni ausgespielt. Dazu folgen weitere Informationen in der Ausschreibung.

Nun noch eine Bitte: Aus dem Kreis der Jugendleiter wurde vorgeschlagen, außer einer U20-Kreisjugendliga zusätzlich auf Kreisebene einen U12-Wettbewerb auszuschreiben. 

Um zu sehen, ob ein solches Projekt Anklang fände, möchte ich bitten mir kurz mitzuteilen, ob diese Idee Zuspruch fände. Falls ja, würde ich gerne wissen, ob ein U12-Wettbewerb an denselben Tagen stattfinden sollte, an denen die U20-Kreisjugendliga spielt oder besser an separaten Spieltagen, z. B. im Juli oder erst im Herbst. Das hängt wahrscheinlich davon ab, ob Vereine U12-Spieler zusätzlich auch in der U20-Kreisjugendliga antreten lassen wollen. Ich bin auf die Rückmeldungen zu dem Thema gespannt.

Zum Schluss möchte ich noch die aus mittelschwäbischer Sicht besonders erfreuliche Leistung von Christian Schuster (SK Bobingen) hervorheben, der bei der Schwäbischen Jugend-Einzelmeisterschaft in Violau mit 6,5 aus 7 überlegen den U14-Titel holte. In allen anderen Altersklassen siegten Jugendliche von den Schachfreunden Augsburg.

Mit besten Grüßen

Rolf-Dieter Pohl
Jugendleiter Mittelschwaben

 

 

Verteiler: Vereinsjugendleiter Mittelschwaben

30. Juni 2018, Anschreiben von 1. Vorstand Thomas Melber

 

Ihr bekommt von mir die Unterlagen für die Jahreshauptversammlung 2018 in Klosterlechfeld am So. den 22.07.2018.

 

Viele Grüße

  

Thomas Melber

1. Vorsitzender Schachverband Mittelschwaben

Einladung zur Jahreshauptversammlung 201
Adobe Acrobat Dokument 13.5 KB
Satzung Ergänzung u. Änderungen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 263.6 KB
TO-Anträge_V0.8.pdf
Adobe Acrobat Dokument 138.3 KB
Finanzordnung_Mittelschwaben_20180801 .p
Adobe Acrobat Dokument 382.6 KB
Leitfaden_Datenschutz_im_Sportverein.pdf
Adobe Acrobat Dokument 563.6 KB
MSHV_Prot20170624_3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 522.0 KB
AntragJHVMittelSchwabenSKKönigsbrunn.pdf
Adobe Acrobat Dokument 178.4 KB

21. September 2018, Rundschreiben von Schriftführer Hermann Lutzenberger, Protokoll von der Jahreshauptversammlung 2018

 

Werte Vorsitzende im Schachkreis Mittelschwaben,

im Anhang erhaltet ihr das Protokoll der Jahreshauptversammlung am

 

22.07.2018 in Klosterlechfeld.

 

Die aktuelle Satzung, Finanzordnung und Turnierordnung, gültig ab 01.08.2018, finden sich auf http://www.schachkreismittelschwaben.de

 

unter dem Reiter Satzung/Ordnungen.

 

i.A

 

Hermann Lutzenberger

Schriftführer Schachkreis Mittelschwaben

 

MSHV_Prot20180722_3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 532.4 KB

5. August 2018, Anschreiben von Spielleiter Florian Süß

Liebe Schachfreunde,

da ich nicht genau weiß, wer von euch obige Unterlagen erhalten hat, so leite ich Euch die Ausschreibungen inklusive dazu gehöriger Mail weiter.

Bitte leitet die Unterlagen auch an eure Vereinsmitglieder weiter. Es ist sehr wünschenswert, dass jeder Verein, speziell die Mannschaftsführer, über eine Lizenz verfügen.

Bei Fragen stehe ich Euch zur Verfügung.

 

Viele Grüße,

 

Florian Süß

Spielleiter Mittelschwaben

 

-----Ursprüngliche Mitteilung----- 
Von: Peter Przybylski <peterprzybylski@t-online.de>
An: peterprzybylski <peterprzybylski@t-online.de>
Verschickt: So, 5. Aug 2018 15:06
Betreff: Schiedsrichterlehrgänge

Liebe Vereinsjugendleiter,

 

ich möchte an unsere Schiedsrichterlehrgänge im September in Dasing erinnern:

-        Erwerb einer Lizenz als Regionaler Schiedsrichter vom 14.-16.09.2018;

-        Verlängerung einer Lizenz als Regionaler Schiedsrichter vom 15.-16.09.2018;

-        Erwerb einer Lizenz als Verbandsschiedsrichter vom 15.-16.09.2018.

Anmeldung bis zum 7. September 2018 möglich.

 

Die Lehrgänge finden auf jeden Fall statt. Wichtig für die Teilnehmer, die ihre Linzenz für den C-Trainer benötigen.

 

 

Außerdem findet noch ein Lehrgang zum Verbandsschiedsrichter in Martinszell/Allgäu statt. Aber nur ab 12 Teilnehmer.

Vom 06.10 - 07.10.2018.

 

 

Ich wünsche Euch schöne Ferien.

 

 

Viele Grüße

Peter Przybylski

Referent für die Schiedsrichterausbildung

 

Peter Przybylski

Waldstr. 9

87730 Bad Grönenbach

 

Te. 08334-7169

28. Januar 2018, Anschreiben von Spielleiter Florian Süß, Ergebnisse im Mannschafts-Pokal

Liebe Schachfreunde,

anbei übersende ich euch die Ergebnisse des gestrigen Halbfinales des Mannschaftspokales und die Finalpaarung.

Termin dafür ist der 21.04.

Noch ein paar weitere Termine.

Mit der 3.Runde KK am 3.2. beginnen die Ligen ins neue Jahr.

Am 10.2 steht Dähne Pokal an.

Am 04.03 ist Rapid in Königsbrunn. Die Ausschreibung von Königsbrunn folgt noch.

 

Viele Grüße,

 

Florian Süß

 

Spielleiter Mittelschwaben

Mannschaftspokal Ergebnisse Halbfinale
Adobe Acrobat Dokument 51.9 KB

Liebe Schachfreunde,

ich leite euch jene Mail weiter. Ich kann euch dringend empfehlen, sowohl den Inhalt der Mail durch als auch den Anhang sorgfältig zu lesen, sonst könnte es zu Problemen kommen.

Dies ist nicht unwichtig, vor allem für alle Mannschaftsführer und auch die Jugendbetreuer (sofern eure Jugendliche an der Blitzeinzel und dem Rapid Turnier teilnehmen).

Bitte gebt diese Änderungen euren Vereinskameraden weiter.

Bei Fragen könnt ihr mich, Peter oder auch Jörg kontaktieren.

 

Viele Grüße,

 

Florian

 

-----Ursprüngliche Mitteilung-----
Von: Peter Przybylski <peterprzybylski@t-online.de>
An: peterprzybylski <peterprzybylski@t-online.de>
Verschickt: Do, 18. Jan 2018 8:02
Betreff: Änderung der FIDE-Regeln zum 1.1.2018

Neue Regeln im neuen Jahr

Regelwidrige Züge verlieren nicht mehr sofort im Blitzschach

Normalerweise werden die Schachregeln nur alle 4 Jahre geändert. Leider waren einige Neuerungen zum 1.7.2017 nicht zweifelsfrei formuliert worden. Daher wurden die Regeln an einigen Stellen noch mal präzisiert. Dabei wurden insbesondere im Blitzschach noch mal die Regeln geändert. In Zukunft wird der erste regelwidrige Zug nicht mehr die Partie verlieren.

Bei den regelwidrigen Zügen wurde klargestellt, dass der 2. regelwidrige Zug die Partie verliert - egal welcher Art der 1. regelwidrige Zug war. Diese Regelung wurde dann auf Blitz- und Schnellschach ausgeweitet, was zur Folge hat, dass der erste regelwidrige Zug nicht mehr verliert. Im Blitzschach bekommt der Gegner eine Zeitgutschrift von einer Minute, im Schnell- und Turnierschach beträgt die Gutschrift 2 Minuten.

Diese Änderung wird für viele Spieler sehr ungewohnt sein. Die Intention der FIDE besteht darin, die Regeln für Blitz- und Schnellschach immer weiter an das Turnierschach anzugleichen.

Weiterhin wurde klargestellt, dass der Schiedsrichter Zeit reklamieren muss, wenn er dies bemerkt.
Die Regel, wonach im Blitz-und Schnellschach bei einer Reklamation auf Zeitüberschreitung der Reklamierende noch über eigene Bedenkzeit auf der Uhr verfügen muss, wurde ersatzlos gestrichen. Dies bedeutet, dass das erste gefallene Blättchen zählt, so dass es jedenfalls beim Einsatz von elektronischen Uhren in solchen Fällen immer einen Sieger gibt (falls Mattpotenzial da ist).

 

Peter Przybylski

 

 

Referent für die Schiedsrichterausbildung

Übersicht über die Änderungen der FIDE-R
Adobe Acrobat Dokument 135.2 KB
Einlegeblatt neue FIDE-Regeln zum 1.1.20
Adobe Acrobat Dokument 70.0 KB